Der schnelle
Kontakt:
0174 - 34 64 500
  • Marienbergpark Nürnberg
  • Wanderweg Kelheim - Weltenburg
  • Bankett bei Neunburg/Wald
  • Betoneinbau Nabaltec Schwandorf
  • Bankett bei Dünzling
  • Abens-Hochwasserdamm bei Bad Gögging
  • Donau-Hochwasserdamm bei Deggendorf
  • Radweg Himmelgarten
  • Donau-Hochwasserdamm bei Deggendorf
  • Haspelmoor
  • Flughafen München Feuerwehrübplatz
  • Autobahnparkplatz Kinding

Geschichte

Tradition im Wandel der Zeit - 50 Jahre Friedl Transporte

Das Familienunternehmen Friedl Transporte hat sich im Laufe der Zeit von einem regionalen Transportunternehmen zu einer modernen international tätigen Spedition entwickelt. Der Erfolg wie auch die Stärke des Unternehmens basieren im Wesentlichen auf einem hochqualifizierten und stark motivierten Mitarbeiterteam. Engagement, Flexibilität sowie Innovation, aber nicht zuletzt auch langjährige Erfahrung haben unser Unternehmen im Laufe der langjährigen Firmengeschichte nachhaltig geprägt. Unsere Innovationsfähigkeit sowie kundenorientiertes Qualitätsdenken sind Basis einer langen Tradition, vor allem aber Markenzeichen unseres Unternehmens. Unser „Know-how“ sichert gleichbleibend hohe Qualität der Dienstleistung. Die Herausforderungen einer dynamischen Umwelt bewältigen wir stets durch innovative Lösungen. In den letzten Jahren bildete sich als neuer Schwerpunkt neben dem nationalen wie internationalen Transport die innovative Praxis des Wegebaus mit eigens dafür gefertigten Maschinen aus, die einen immer größeren Raum im Tätigkeitsfeld der Firma einnimmt. Ihre Zufriedenheit liegt uns besonders am Herzen - deshalb sind wir bestrebt, Sie zu jedem Zeitpunkt in jeder Angelegenheit ausführlich und kompetent zu beraten. Profitieren Sie von der persönlichen Einsatzbereitschaft sowie der Erfahrung und Flexibilität eines unabhängigen Familienunternehmens!

Unsere Historie:

    • 1965 Ludwig Friedl gründet das Transportunternehmen als Einzelunternehmen. Mit einem Mercedes 2-Achs-Kipper führte Schüttguttransporte im regionalen Raum durch.
    • Ersatz des 2-Achsers durch ein neuen MAN Dreiachser Kipper
    • folgende Jahre Erweiterung des Fuhrparkes mit einem weiteren neuen MAN Dreiachser-Kipper
    • 1970 Kauf einer Mercedes Sattelzugmaschine mit einen 100 m³ Kippsattel. Erstmalig werden Transporte in die damalige CSSR durchgeführt.
    • 1985 Sohn Anton übernimmt den elterlichen Betrieb
    • Erhalt einer Fernverkehrsgenehmigung Italienverkehr wird aufgenommen Erweiterung des Geschäftsfeldes auf Tiefladertransporte, diese Transporte führten uns z. B. nach Schweden, Litauen, Rumänien ans Schwarze Meer, Bulgarien (türkische Grenze), Mazedonien, Italien, Tunesien usw.
    • 1989 Konstruktion und Bau eines neuartigen Wegebaufertigers, den es vorher noch nie in dieser Ausführung gab
    • 1996 Bau eines 45 m³ Kippsattelanhängers
    • 2000 Erweiterung des Fuhrparks durch 1e MAN TGA-EURO 3 Sattelzug
    • 2007 Erweiterung des Fuhrparks durch 1e MAN TGX-EURO 5-Sattelzugmaschine
    • 2008 Erweiterung des Fuhrparks durch 1e MAN TGX-EURO 5-Sattelzugmaschine
    • 2010 Konstruktion und Bau eines Bankettfertigers als Anbaugerät an einen LKW-Kipper
    • 2014 Umfirmierung von einer Einzelfirma zu einer GmbH

 

 

Flyer Wegebau

Flyer Bankettfertiger

Alle Videos